Preisklassen und Wertungen

Alle Spielmodi und die Führenden auf einen Blick.

In drei After-Work-Serien mit insgesamt 15 Turnieren geht es nach Feierabend an den Start. Wer lieber zeitiger Punkte und Preise jagt, sollte unsere "Sunday Morning Tour by Golf Resort Bad Griesbach" im Blick haben.

Alle Newcomer, die sich langsam an Wettkämpfe herantasten und anfangs lieber mit Gleichgesinnten auf die Runde gehen, sind in den Newcomer Cups bestens aufgehoben. Hier wird zwar handicaprelevant, aber immer noch entspannt Golf gespielt. Unsere Über-50-Jährigen dagegen können im Rahmen der Senioren Cups beweisen, dass schnelles Spiel keinesfalls zu schlechteren Ergebnissen führen muss.

Auf dieser Seite finden Sie detaillierte Hinweise zu den verschiedenen Preisklassen aller Turnierserien über 9-Loch. Außerdem können Sie sich einen Überblick über die jeweiligen Gesamtwertungen verschaffen.

JOKA Rules After-Work-Trophy

  • Immer montags – insgesamt 6 Turniere
  • Einzelwertungen für jedes Turnier:
    1 Bruttopreis, 2 Nettoklassen mit jeweils mindestens 2 Preisen sowie Sonderpreis
  • Keine Siegerehrung vor Ort; Ergebnisse und Preisvergabe am Folgetag
  • Zusätzlich: Jahres-Eclectic mit 3 Bruttopreisen und 3 Nettoklassen à 3 Preisen sowie Qualifikation der 4 Sieger für das Deutschlandfinale
  • Außerdem: Gesamtwertung in 2 Nettoklassen mit je einem Sieger, wobei pro Spieler die 3 besten Turniere in die Wertung einfließen

Die Wertungen im Überblick:

  • Im Zuge der Einzelwertungen hängt die Einteilung der Nettoklassen an allen Turniertagen von den Handicaps der Teilnehmer ab
  • Je nach Teilnehmerzahl werden pro Nettoklasse 2 bis 4 Preise vergeben
  • Die Einteilung der Nettoklassen für die Jahres-Eclectic steht von vornherein fest:
    A – Handicap bis 18,0 | B – Handicap 18,1 bis 36,0 | C – Handicap 36,1 bis 54
  • Die beiden Nettoklassen der Gesamtwertung sind wie folgt definiert:
    A – Handicap bis 26,4 | B – Handicap 26,5 bis 54
  • Ausschlaggebend ist jeweils das Handicap am ersten Turniertag

SAMSONITE Golf Club Tour

  • Immer mittwochs – insgesamt 3 Turniere
  • Einzelwertungen für jedes Turnier:
    1 Bruttopreis jeweils für Damen und Herren sowie 3 Nettoklassen à 3 Preisen
  • Zusätzlich: Gesamtwertung mit 2 Brutto- und 3 Nettoklassen, wobei sich die jeweiligen Sieger für das Regionalfinale qualifizieren
  • Die 2 besten Turniere fließen in die Gesamtwertung ein

Die Wertungen im Überblick:

  • Die Nettoklassen für alle Einzelwertungen sowie die Gesamtwertung stehen von vornherein fest:
    A – Handicap bis 18,0 | B – Handicap 18,1 bis 36,0 | C – Handicap 36,1 bis 54
  • Ausschlaggebend ist jeweils das Handicap am ersten Turniertag

Maximilian Lüdtke (Platzhalter)

Führender in der Gesamtwertung

ECCO DAY

  • Immer freitags – insgesamt 6 Turniere
  • Einzelwertungen für jedes Turnier:
    1 Bruttopreis, 1 Nettoklasse mit mindestens 3 Preisen sowie Sonderpreis
  • Außerdem: Gesamtwertung in 2 Nettoklassen mit je einem Sieger, wobei pro Spieler die 3 besten Turniere in die Wertung einfließen

Die Wertungen im Überblick:

  • Im Zuge der Einzelwertungen werden in der Nettoklasse an allen Turniertagen je nach Teilnehmerzahl 3 bis 6 Preise vergeben
  • Die beiden Nettoklassen der Gesamtwertung stehen von vornherein fest:
    A – Handicap bis 26,4 | B – Handicap 26,5 bis 54
  • Ausschlaggebend für die Gesamtwertung ist das Handicap am ersten Turniertag
Moritz Kästle

Moritz Kästle

Führender in Klasse B der Gesamtwertung

Newcomer Cup

  • Immer freitags oder sonntags – insgesamt 6 Turniere
  • Einzelwertungen für jedes Turnier:
    1 Bruttopreis, 1 Nettoklasse mit mindestens 3 Preisen sowie Sonderpreis
  • Außerdem: Nettogesamtwertung mit 3 Preisen, wobei pro Spieler die 3 besten Turniere in die Wertung einfließen

Die Wertungen im Überblick:

  • Im Zuge der Einzelwertungen werden in der Nettoklasse an allen Turniertagen je nach Teilnehmerzahl 3 bis 6 Preise vergeben
  • Ausschlaggebend für die Gesamtwertung ist das Handicap am ersten Turniertag
Moritz Kästle

Moritz Kästle

Führender der Gesamtwertung

Sunday Morning Tour

  • Immer sonntags – insgesamt 8 Turniere
  • Einzelwertungen für jedes Turnier:
    1 Bruttopreis jeweils für Damen und Herren sowie 3 Nettoklassen à 3 Preisen
  • Außerdem: Gesamtwertung in 2 Nettoklassen mit je einem Sieger, wobei pro Spieler die 4 besten Turniere in die Wertung einfließen

Die Wertungen im Überblick:

  • Im Zuge der Einzelwertungen hängt die Einteilung der Nettoklassen an allen Turniertagen von den Handicaps der Teilnehmer ab
  • Die beiden Nettoklassen der Gesamtwertung stehen von vornherein fest:
    A – Handicap bis 26,4 | B – Handicap 26,5 bis 54
  • Ausschlaggebend für die Gesamtwertung ist das Handicap am ersten Turniertag

Antje von Wittke (Platzhalter)

Führende in der Gesamtwertung

Senioren Cup

  • Immer donnerstags – insgesamt 4 Turniere
  • Einzelwertungen für jedes Turnier:
    1 Bruttopreis, 2 Nettoklassen mit jeweils mindestens 2 Preisen sowie Sonderpreis
  • Außerdem: Gesamtwertung in 2 Nettoklassen mit je einem Sieger, wobei pro Spieler die 2 besten Turniere in die Wertung einfließen

Die Wertungen im Überblick:

  • Im Zuge der Einzelwertungen hängt die Einteilung der Nettoklassen an allen Turniertagen von den Handicaps der Teilnehmer ab
  • Je nach Teilnehmerzahl werden pro Nettoklasse 2 bis 4 Preise vergeben
  • Die beiden Nettoklassen der Gesamtwertung stehen von vornherein fest:
    A – Handicap bis 26,4 | B – Handicap 26,5 bis 54
  • Ausschlaggebend ist jeweils das Handicap am ersten Turniertag

Maximilian Lüdtke (Platzhalter)

Führender in der Gesamtwertung

Golfzentrum München Riem

Graf-Lehndorff-Straße 36 · 81929 München
Telefon: +49 (0) 89 - 94 500–800 · Fax: +49 (0) 89 - 94 500–770 · info (at) gcriem.de

So finden Sie uns!

Sie finden uns direkt an der A94 München-Passau, Ausfahrt Daglfing oder mit der S-Bahn 2 gegenüber der Haltestelle Riem. Route planen »

Newsletter abonnieren

Mit unserem Newsletter immer aktuell und ganz persönlich informiert.
Jetzt abonnieren »

Besuchen Sie uns auch auf